Jamulus Icon. Link zur Wiki Startseite
Navigationsmenü öffnen

Jamulus kompilieren

Linux

Lies bitte die Client Installationsseite oder die Anleitung zum kompilieren eines Headless-Servers durch.

macOS

Du musst Jamulus nicht für MacOS kompilieren, da wir offizielle Binärdateien zur Verfügung stellen. Aber wenn du es aber trotzdem machen willst, folge den unten stehenden Anweisungen.

Anforderungen

  1. Installiere XCode
  2. Installiere QT wie folgt
brew install qt5
brew link qt5 --force

Projekt erstellen

XCode-Projektdatei erzeugen

qmake -spec macx-xcode Jamulus.pro

Anzeigen von Build-Targets und Konfiguration in der Konsole

xcodebuild -list -project Jamulus.xcodeproj

sollte folgendes zeigen

Targets:
    Jamulus
    Qt Preprocess

Build Configurations:
    Debug
    Release

If no build configuration is specified and -scheme is not passed then "Release" is used.

Schemes:
    Jamulus

Projekt kompilieren

xcodebuild build

Erstellt die Binärdatei in ./Release/Jamulus.app

Windows

Du brauchst Jamulus für Windows nicht zu kompilieren, da wir offizielle Binärdateien zur Verfügung stellen. Aber wenn du es aber trotzdem machen willst, folge den unten stehenden Anweisungen.

benötigte Software: QT, ein Compiler wie Visual Studio, ASIO Development SDK

  • Lade den Jamulus-Quellcode z.B. per git oder per Zip-Download aus dem Jamulus Repo herunter
  • Downloade und kopiere die Dateien der ASIOSDK in ein Verzeichnis [\pfad\zum\jamulus\quellcode]\windows, damit u.A. das Verzeichnis [\pfad\zum\jamulus\quellcode]\windows\ASIOSDK2\common existiert
  • Öffne Jamulus.pro im Qt Creator und kompiliere das Programm

Allgemeine Anmerkungen

Der “headless” build Flag

Kompilieren mit dem headless Flag kann unter folgenden Umständen die Installation einiger abhängiger Pakete vermeiden, was etwas Speicherplatz spart und eventuell die Kompilierzeit beschleunigt:

  1. Wenn du Jamulus unter Gentoo Linux ausführen willst, sind die einzigen Pakete, die du für einen headless build brauchst, qtcore, qtnetwork, qtconcurrent und qtxml (sowohl für das Kompilieren als auch für den Betrieb des Servers).

  2. Wenn du Jamulus unter Ubuntu/Debian nutzt, benötigst du zwar alle Pakete um die Binärdatei zu kompilieren; um den fertigen headless Jamulus-Server auszuführen, brauchst du aber nur libqt5core5a, libqt5network5, libqt5xml5 und eventuell libqt5concurrent5. Wenn du das Jamulus Binary auf eine andere Maschine (wie z.B. einen Raspberry Pi) kopierst, brauchst du auch nur diese Pakete.

  3. Wenn du einen GUI Client erstellen möchtest um ihn auf einem anderen Rechner auszuführen (z.B. einem Raspberry Pi), dann brauchst du nur die Abhängigkeiten des headless Servers (siehe Punkt oben) und zusätzlich die JACK-Soundbibliotheken.

Sommer 2020! Sag uns, was du über Jamulus denkst - fülle unsere anonyme Umfrage aus (English)

Dieses Wiki ist unter einer Creative Commons Lizenz lizenziert. Willst du mithelfen?