Jamulus Icon. Link zur Startseite
Navigationsmenü öffnen

Installation auf Windows

Stelle sicher, dass du die Erste Schritte Seite bereits gelesen hast.

Updatest du? Es macht Sinn die Konfiguration zu sichern.

  1. Downloade und installiere einen ASIO-Treiber. Wir empfehlen, eine Soundkarte/Interface mit einem nativen, herstellereigenen ASIO-Treiber zu verwenden. Wenn kein nativer ASIO-Treiber vorhanden ist (v.A. bei integrierten Soundkarten), brauchst du einen generischen Treiber wie ASIO4ALL. Mehr Informationen findest du im ASIO Abschnitt unten auf dieser Seite.
  2. Download Jamulus
    Mirror 2:SourceForge
  3. Installiere Jamulus: Doppelklicke auf Installer, um die Installation zu starten. Wenn du eine Warnung von SmartScreen bekommst, klicke auf „Mehr Infos“ und „Trotzdem ausführen“, um Jamulus zu installieren. (Wenn du eine neue Version von Jamulus heruntergeladen hast und auch einer der Ersten warst, wird Jamulus noch nicht auf der SmartScreen-Whitelist sein. Du erhältst diese Meldung, da wir momentan nicht für ein Software Zertifikat für Jamulus zahlen.)
  4. Starte Jamulus. Jetzt kannst du Jamulus wie jedes andere Programm öffnen.
  5. Richte deine Soundkarte ein. Wenn du fertig bist, musst du deine Audiohardware einrichten. Wenn du ASIO4ALL nutzt, sieh dir die Anleitung zur Einrichtung von ASIO4ALL unten an.

Bitte beachte, dass du diese Binärdatei nicht weitergeben darfst, ohne eine Lizenzvereinbarung von Steinberg zu beantragen.

Wenn du ASIO nicht verwenden möchtest oder JACK unter Windows bevorzugst, kannst du auch die JACK-Version von Jamulus verwenden.


ASIO

Jamulus nutzt ASIO, um mit der möglichst geringsten Audiolatenz zu ermöglichen.

  • Wenn du eine externe Soundkarte bzw. -interface besitzt, nutze den offiziellen ASIO-Treiber (normalerweise bieten sie die beste Qualität).
  • Wenn du keine externe Soundkarte besitzt, wirst du wahrscheinlich keinen ASIO-Treiber haben. Deshalb musst du einen generischen Treiber nutzen, wie ASIO4ALL:

Du kannst zwei Versionen von ASIO4ALL testen. ASIO4ALL v2.14 nutzt einen Workaround für einen Bug, der eventuell Probleme mit anderen Funktionen auslöst.

ASIO4ALL v2.15 Download

ASIO4ALL v2.14 Download

ASIO4ALL website

ASIO4ALL einrichten

Je nach Hardware musst du verschiedene Einstellungen ausprobieren. Wenn alles funktioniert, musst du nichts tun.

Tipp: Richte deine Soundkarte ein, während du mit einem Server verbunden bist, damit du dein Instrument oder deine Stimme hören kannst. Dadurch kannst du prüfen, ob alles richtig eingerichtet ist, aber lies erst einmal weiter.

Bevor du Jamulus startest:

  1. Schließe alle anderen Programme (besonders die, die (wie z.B. dein Browser/Media Player) auf deine Soundkarte zugreifen könnten). ASIO4ALL benötigt exklusiven Zugriff auf die Soundkarte, das bedeutet, dass andere Programme keinen Ton ausgeben/aufnehmen können, wenn Jamulus mit ASIO4ALL läuft.
  2. Wenn das Audio nicht sofort funktioniert, stelle sicher, dass die richtigen Ein-/Ausgänge in ASIO4ALL aktiv sind. Alle anderen sollten ausgeschaltet sein. Suche in der gemeinsame Auflistung funktionsfähiger ASIO4ALL Einstellungen nach deinem System oder stelle sie selbst ein, wenn du deine nicht findest:

ASIO4ALL Ein- und Ausgänge einrichten (Anleitung)

  1. Jamulus Einstellungen öffnen
  2. Klick auf „ASIO Geräte Einstellungen“ (linke Spalte in Jamulus, unten)
  3. Aktiviere die erweiterte Ansicht in ASIO4ALL (klicke auf das Werkzeug-Icon unten rechts)
  4. Aktiviere nur die Soundkarte, die du nutzen willst, indem du auf den Knopf direkt neben dem Namen der Soundkarte klickst
  5. Öffne deine Soundkarte über das Plus-Icon neben der Soundkarte, um die Ein/Ausgänge anzuzeigen
  6. Aktiviere die richtigen Ein/Ausgänge in der Liste unter deiner Soundkarte und deaktiviere alle anderen Ein/Ausgänge. Du kannst über den Ein/Ausgängen hovern (mit dem Mauszeiger auf über dem Ein/Ausgang ruhen) ob sie die richtige Sample Rate für Jamulus unterstützen (48kHz; DVD-Qualität).

Tipps:

  1. Es ist möglicherweise nicht offensichtlich, wie das richtige Soundgerät heißt. Viele interne Soundkarten heißen „Realtek High Definition Audio“, „Conexant“ oder ähnlich.
  2. Kopfhörer und Lautsprecher werden oft als „Output“ und Mikrofone als „Input“ oder „Capture“ bezeichnet.
  3. Stereo Mix/Stereo Input ist normalerweise nicht der Ein-/Ausgang, den du brauchst. Wenn du diesen Ein-/Ausgang siehst, solltest du ihn ausschalten.

Fehlerbehebung

Wenn es scheint, das nichts funktioniert, versuche zuerst Jamulus und/oder deinen PC neu zu starten, damit Hintergrundprozesse, die auf die Soundkarte zugreifen könnten, geschlossen werden.

Danach versuche die Ein-/Ausgänge nochmal neu einzurichten. Aktivierte und zugängliche Ein-/Ausgänge zeigen ein leuchtendes An/Aus- und ein Play-Symbol. Wenn du ein rotes Kreuz oder ein gelbes Symbol siehst, musst du eventuell andere Anwendungen schließen (z.B. deinen Browser, Zoom, usw.) oder deinen PC neu starten.

Werfe einen Blick auf dieses Video von trombonepizza, das detailliertere Informationen zur Einrichtung von ASIO4ALL enthält.

Offizielle und ausführliche Infos zur Konfiguration von ASIO4ALL sind auch in den FAQs auf der ASIO4ALL Website dokumentiert.

Alles installiert?

Take a look at

Jamulus setup page