Jamulus Icon. Link zur Wiki Startseite
Navigationsmenü öffnen

Erste Schritte mit Jamulus

Du brauchst

  1. Einen Computer (Windows 10, macOS El Capitan (v10.11) oder neuer, Linux)
  2. Eine kabelgebundene Internetverbindung (LAN, kein WLAN, sonst gibt es Qualitätsprobleme). Die meisten Internetverbindungen sind ausreichend1.
  3. Kabelgebundene Kopfhörer – keine Lautsprecher um Echo/Rückkopplungen zu vermeiden und die Latenz zu veringern2.

Qualität maximieren, Verzögerung minimieren

1. Nutze ein Audiointerface/USB-Mikrofon, nicht deine interne Soundkarte

Obwohl du auch das eingebaute Mikrofon und damit die Soundkarte deines Computers nutzen kannst, ist die Qualität und Latenz von externen Soundkarten (Interfaces) normalerweise deutlich besser. Ein Audiointerface ist eine Box, an die du dein(e) Instrument(e) anschließen kannst. Normalerweise verbindet man ein Interface per USB mit deinem PC. Du kannst natürlich auch ein externes USB-Mikrofon probieren. Mehr Details findest du im Hardware-Setup.

2. Verringere die Latenz durch wenig Internetverkehr und schließe alle Programme auf deinem PC

Während du Jamulus verwendest, versuche keine anderen Programme auf deinem PC auszuführen und den Internetverkehr in deinem Netzwerk gering zu halten um die Audioverzögerung gering zu halten.

3. Verbinde dich mit Servern mit niedrigem Ping

Der Ping (Zeit, die ein Signal von deinem PC zum Jamulus Server und zurück benötigt) sollte so gering wie möglich sein. Verbinde dich immer mit den Servern mit den niedrigsten Ping-Zeiten. 15ms oder weniger sind perfekt.

Die wichtigsten Faktoren kennst du jetzt! Los geht’s:

Jamulus OS!

Auf fast jedem PC (nur 64-Bit-Systeme) kannst du Jamulus mit einem USB-Stick starten! Jamulus OS prüft deine Hardware automatisch und richtet sie ein.

Fertig? Alles installiert?

Wenn du Jamulus eingerichtet hast, schau dir das Hardware-Setup an. Ausführliche Informationen zur Benutzung von Jamulus findest du im Handbuch.

Weitere Anleitungen

Schwierigkeiten? Probleme? Kannst du den Rhythmus nicht einhalten?

HÖRE. NUR. AUF. DAS. SIGNAL. VOM. SERVER!

Oder anders ausgedrückt, höre nicht auf dein direktes Signal.

Selbst wenn du eine gute Internetverbindung hast: Um den Rhythmus halten zu können, musst du dich auf das Signal vom Server und nicht auf dein Livesignal konzentrieren. (Um Zweifel auszuschließen: das hat nichts mit den „Mute“-Reglern in Jamulus zu tun.)

Weitere Informationen darüber, wie du vermeiden kannst, auf dich selbst zu hören (und Hilfe bei anderen Problemen), findest du auf der Fehlerbehebung FAQ Seite. (momentan in Arbeit)

Wie Jamulus funktioniert (in Kürze)

Millionen von Menschen benutzen Jamulus um mit anderen Menschen auf der ganzen Welt in Echtzeit zu spielen, zu singen und Musik zu unterrichten. Das funktioniert ganz einfach:

OverviewJamulus arbeitet nach dem Client-Server-Prinzip. Das Audiosignal von allen Musikern wird an einen Server geschickt, dort gemischt und verarbeitet. Danach wird das Audio an jeden Client gesendet. Wenn ein Server öffentlich gemacht und auf einem zentralen Server registriert wird, werden seine Informationen an alle Clients gesendet.

Fußnoten

  1. Empfohlen werden mindestens 10MBit/s Download und 1MBit/s Upload (vollständige Details hier). Wenn du keine LAN Buchse mehr an deinem Laptop hast, kannst du einen USB zu LAN-Adapter versuchen. 

  2. Die Zeitverzögerung von Bluetooth-Kopfhörern ist normalerweise zu hoch. Deshalb solltest du einen kabelgebundenen Kopfhörer nutzen. Besonders beim Singen oder Spielen akustischer Instrumente sind Kopfhörer auch eine gute Hilfe um sicherzustellen, dass du mit anderen im Takt bleibst (siehe diesen Hinweis). 

Sommer 2020! Sag uns, was du über Jamulus denkst - fülle unsere anonyme Umfrage aus (English)

Dieses Wiki ist unter einer Creative Commons Lizenz lizenziert. Willst du mithelfen?